Passwort vergessen
  • News

Pflegekammer NRW

"Das toppt die kühnsten Erwartungen"

Als "großartiges Ergebnis" und "unglaublichen Erfolg" wird das positive Votum der Pflegenden in Nordrhein-Westfalen (NRW) für eine Pflegekammer gefeiert. Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest ist überzeugt, dass dieses Ergebnis den Pflegeberuf stärken und seine Weiterentwicklung wesentlich vorantreiben werde. Es sei auch "ein deutliches Signal" an alle anderen Bundesländer, die dortigen Pflegeberufekammern zu stärken oder ebenfalls Kammern ins Leben zu rufen. Das Abstimmungsergebnis von 79 % für eine Kammer zeige sehr genau, dass informierte Pflegende sich bewusst für eine Kammer aussprächen.

"Meilenstein in der Geschichte der Pflege in NRW"

"Das toppt die kühnsten Erwartungen! Die Pflege in NRW zeigt Weitsicht", sagte der stellvertretende Vorsitzende des Bundesverbands Pflegemanagement und Vorsitzende des Landespflegerats NRW, Ludger Risse, am Mittwoch. Es sei das Ergebnis von über 20 Jahren Informationsarbeit der Verbände im Pflegerat. "Ein Meilenstein in der Geschichte der Pflege in NRW mit Strahlkraft für ganz Deutschland." Jetzt gelte es, mit dem gleichen Elan die Errichtung der Kammer voranzutreiben und sicherzustellen, dass alle Pflegenden mitgenommen würden.

Auch der Deutsche Pflegerat sieht in dem Votum "einen wesentlichen Schritt für eine zukunftsweisende Beteiligung der Pflegeberufe".

"Dies ist ein historischer und unerlässlicher Schritt, um die professionelle Pflege langfristig attraktiv und international anschlussfähig zu gestalten", sagte der Präsident des Fördervereins zur Errichtung einer Pflegekammer in NRW, Heinz Günter Niehus.

Ärger rund um die Pflegekammer in anderen Bundesländern

Bei den euphorischen Reaktionen auf das Abstimmungsergebnis dürfte auch eine große Portion Erleichterung mitschwingen angesichts der Schwierigkeiten zu diesem Thema in anderen Bundesländern: Niedersachsen steht aktuell wegen seiner Beitragsordnung unter Beschuss, in Hessen kritisierten führende Pflegevertreter die Befragungsmethoden. Dort stimmte die Mehrheit gegen eine Kammer.

Pflegekammern gibt es aktuell in Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. In Brandenburg sprach sich die Mehrheit der Pflegenden erst kürzlich ebenfalls für eine Kammer aus. 

 

 

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten