Passwort vergessen
  • News

"OP im Fokus"

Mehr Bußgelder wegen Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz

Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz werden immer häufiger sanktioniert. Das berichtete Dominik Roßbruch, Jurist und Betriebswirt, am vergangenen Freitag auf dem "OP im Fokus" in Berlin. Die gesetzlichen und tariflichen Bestimmungen seien komplex und nicht immer leicht zu durchschauen. "Es gibt einige OP-Abteilungen, die sich außerhalb des legalen Rahmens bewegen", sagte Roßbruch.

Mögliche Verstöße seien beispielsweise, dass die gesetzlich vorgegebene Höchstarbeitszeit überschritten werde, Regel- als Notfall-Operationen deklariert oder die Rufbereitschaft und Bereitschaftsdienste nicht korrekt eingesetzt werden. Die Bußgelder, die inzwischen immer häufiger verhängt würden, hätten es in sich. "Verstöße können mit bis zu 15.000 Euro geahndet werden", erläuterte Roßbruch. Die Strafen richteten sich dabei zwar überwiegend gegen die Träger der Krankenhäuser, aber auch Personen mit Führungsverantwortung könnten sanktioniert und teils strafrechtlich verfolgt werden. Roßbruch plädierte deshalb dafür, ein verstärktes Augenmerk auf die Einhaltung des Arbeitszeitgesetzes zu legen.

"OP im Fokus" ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Aesculap Akademie und der Zeitschrift Die Schwester Der Pfleger. Rund 350 pflegerische Führungskräfte kamen ins Langenbeck-Virchow-Haus nach Berlin und informierten sich über aktuelle Führungsthemen im OP. Die Veranstaltung fand in diesem Jahr zum 16. Mal statt. Sie war bereits Monate vorher ausgebucht.  

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten