Passwort vergessen
  • News

Kriminalität

Hilfspfleger unter mehrfachem Mordverdacht

Eine weitere Mordserie in der Pflege scheint sich anzubahnen. Nach Krankenpfleger Niels Högel steht jetzt ein 36-jähriger Hilfspfleger unter Mordverdacht. Deutschlandweit soll der gebürtige Pole, der zu 24-Stunden-Hausbetreuungen eingesetzt war, 6 Menschen durch die Injektion von Insulin umgebracht haben, wie Ermittlungen laut einem aktuellen Bericht von Welt online ergeben haben. 3 Morde soll er in Bayern, außerdem je einen in Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg und Niedersachsen begangen haben. Die Ermittler werfen dem Mann zudem 3 versuchte Morde sowie 3 Fälle von gefährlicher Körperverletzung vor. Zudem soll er etliche Patienten bestohlen haben.

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen und werden voraussichtlich noch bis zum Frühjahr dauern. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in München mit.

Der Beschuldigte sitzt seit Februar in Untersuchungshaft und bleibt dort weiterhin. Gegen ihn wurde Anfang November ein erweiterter Haftbefehl erlassen. Die Polizei geht davon aus, dass die Festnahme des Hilfspflegers weitere Taten verhindert hat.

Der Beschuldigte habe die Verabreichung von Insulin an seine Patienten gestanden, eine Tötungsabsicht aber bestritten.

Dem selbst an Diabetes erkrankten Hilfspfleger wurde im Januar 2017 Insulin verschrieben.

Bekannt wurden die Taten des Hilfspflegers nach einem Aufruf an die Öffentlichkeit im Münchener Raum. 23 Beschäftigungen des Hilfspflegers seien nur so bekannt geworden, und bei 4 dieser Einsätze sei ein Mensch gestorben. 3 Leichen seien im Laufe der Ermittlungen exhumiert worden.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten