Passwort vergessen
  • News

Großer Andrang auf Bremer Pflege- und Wundkongress

Noch bis heute Nachmittag treffen sich rund 4200 Besucher aus Pflege, Medizin und Wundversorgung auf dem 13. Bremer Pflegekongress und 12. Deutschen Wundkongress in der Messe Bremen und im Congress Centrum Bremen. Mehr als 140 Sitzungen stehen auf dem Programm des dreitägigen Doppelkongresses.


Das Motto des Pflegekongresses lautet „Herausforderung Fremdsein“. So wurden Möglichkeiten diskutiert, Menschen mit Fluchthintergrund durch eine grundständige Ausbildung in der Pflege und durch die Anerkennung von Berufsqualifikationen eine echte Perspektive zu bieten. Susanne Bachmann vom DRK-Kreisverband Landkreis Greiz, und der Zwickauer Pflegewissenschaftler Prof. Dr. Wilfried Schlüter plädierten zudem für einen Perspektivenwechsel und stellten die Frage: Wie werden interkulturelle Begegnungen von migrantischen Pflegekräften im Pflegealltag erlebt.


Die Session „Diversity in der Pflege alter Menschen“ zeigte, dass auch über die reale Lebenssituation pflegebedürftiger lesbischer Frauen und schwuler Männer bislang wenig bekannt ist. Die Pflegewissenschaftler Dr. Heiko Gerlach und Dr. Markus Schupp stellten eine neue Studie vor, in der 32 pflegebedürftige lesbische Frauen und schwule Männer sowie elf Pflegefachkräfte mit Erfahrung in der Pflege homosexueller Menschen befragt wurden. Die Referenten hoben hervor, dass die Anerkennung homosexueller Identitäten und der besonderen Biografie schwuler Männer und lesbischer Frauen berücksichtigt werden muss, damit sich Diversity in der Pflege entfalten kann.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten