Passwort vergessen
  • News

DBfK weist Kritik an Ausbildungsreform zurück

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) hat die Kritik an der geplanten Ausbildungs- und Prüfungsverordnung zum Pflegeberufegesetz zurückgewiesen. Den Entwurf bewertete der Berufsverband als "wichtigen weiteren Schritt in Richtung der Ausbildungsreform". Wie der DBfK am Montag mitteilte, werde damit die Ausbildung in der professionellen Pflege an die aktuellen und künftigen Anforderungen des Berufes angepasst. Die immer komplexer werdenden Versorgungen erforderten eine hohe Fachkompetenz. Einschätzungen, die Inhalte der geplanten Pflegeausbildung seien überzogen, erteilte der Berufsverband eine klare Absage.

In der vergangenen Woche hatte der Arbeitgeberverband Pflege (AGVP) auf heftige Kritik an der geplanten Ausbildungs- und Prüfungsverordnung bei der Anhörung hingewiesen. Beanstandet wurde unter anderem das hohe Ausbildungsniveau und der Zeitplan. Die kritischen Stimmen bewertete der DBfK als "durchsichtige und verzweifelte Versuche einzelner Gruppierungen", die damit ihre eigentlichen Gründe gegen die Ausbildungsreform verschleiern, und das Inkrafttreten des Gesetzes verzögern wollten.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten