Passwort vergessen
  • News

"Palliativpflege ist eine multiprofessionelle Aufgabe"

Palliativpflege wird oft zu einseitig mit Sterben oder medikamentöser Schmerztherapie assoziiert. Dabei sei sie viel mehr und müsse deshalb anders gedeutet werden, sagte der pflegerische Leiter der Klinik und Poliklinik für Chirurgie des Universitätsklinikums Regensburg, Thomas Bonkowski, am Mittwoch auf dem Regensburger Pflegetag. Palliative Care sei frühzeitiges menschliches Umsorgen, Schutz der Selbstbestimmung, Achten auf Lebensqualität und damit oft nachweisbar Lebensverlängerung als gemeinsame multiprofessionelle Aufgabe. "In der Palliativpflege ist es unsere Aufgabe, den Patienten ein Leben bis zuletzt zu ermöglichen. Hierzu braucht es eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit", so Bonkowski weiter.

Den festgefahrenen Blick auf die Palliativpflege zu weiten, stand deshalb im Mittelpunkt der Veranstaltung mit rund 350 Pflegenden. Entsprechend wurden nicht nur ärztliche und pflegerische Aspekte diskutiert, sondern auch juristische Themen wie Patientenrechte am Lebensende und Fragen aus der Sozialen Arbeit.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten