Passwort vergessen
  • News

Geronto-Clowns für Menschen mit Demenz

In einigen Krankenhäusern in Rheinland-Pfalz sollen Clowns in Zukunft bei der Pflege von an Demenz erkrankten Patienten helfen. Für das Modellprojekt werden Ehrenamtliche zu sogenannten Geronto-Clowns ausgebildet, wie das Ministerium am Dienstag mitteilte. Die Clowns sollen Patienten mit Demenz helfen, sich in der fremden Umgebung wohler zu fühlen. Die ehrenamtlichen Helfer könnten mit ihrem Humor den anstrengenden Klinikalltag auflockern, sagte Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD). Außerdem könnten sie das hauptamtliche Personal entlasten.

Vorbild seien Krankenhausclowns, die schon seit Jahren erfolgreich in der Kinderkrankenpflege eingesetzt würden. An dem Modellprojekt nehmen 16 Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz teil. Die Ausbildung zum Geronto-Clown sei kostenlos und werde von einer Hospitation in einem Krankenhaus begleitet. Eine spezielle Vorbildung sei nicht erforderlich.

Das Angebot ist Teil der Demenzstrategie des Landes.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen