Passwort vergessen
  • News

Bätzing-Lichtenthäler: Mit Steuern zu höheren Gehältern in der Pflege

Die rheinland-pfälzische Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) hat vorgeschlagen, höhere Gehälter in der Pflege über Steuern zu finanzieren. Es gebe eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung für die Versorgung pflegebedürftiger Menschen, sagte die Ministerin auf einer Tagung des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) am Mittwoch in Mainz. „Uns fehlen schon jetzt landesweit 2.000 Fachkräfte und die Bezahlung ist ein Aspekt der Attraktivität des Berufes.“

Höhere Gehälter dürften aber nicht durch steigende Eigenanteile zulasten der Pflegebedürftigen und ihrer Familien gehen. Mit Blick auf die Bezahlbarkeit professioneller Pflege sei der Bund in der Verantwortung. In anderen Sozialversicherungszweigen sei der Einsatz von Steuermitteln bereits etabliert.

 

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen