Passwort vergessen

Pflege als Dauerthema der neuen Regierung

Pflegenotstand, Kostendruck und Personalmangel müssen auf Bundesebene Dauerthemen der künftigen Regierungspartner sein. Das hat die neue Vizepräsidentin des Deutschen Pflegerats (DPR), Irene Maier, gefordert. Das Thema Pflege müsse in den Koalitionsverhandlungen "mit höchster Priorität" behandelt werden, betonte sie am Dienstag auf einer Veranstaltung des Tagesspiegels in Berlin. "Wir benötigen Taten statt Worte und Versprechungen."

Die dringlichsten Punkte seien unter anderem bessere Rahmenbedingungen für Pflegeberufe in Form von mehr Eigenverantwortung, mehr Mitarbeiter und bessere Bezahlung sowie eine sachgerechte Personalbemessung. Ferner müsse sich die Qualität der Ausbildung verbessern und im Kontext eines neuen Aufgabenzuschnitts der Gesundheitsberufe weiterentwickelt werden. 

 

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten