Passwort vergessen

Charité-Tarifvertrag läuft weiter

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin und die Gewerkschaft Verdi haben sich darauf verständigt, den Ende Juni ausgelaufenen Tarifvertrag unverändert bis Ende 2020 fortzuführen. Das teilten am Mittwochnachmittag sowohl die Charité als auch Verdi mit. 

In einer gemeinsamen Erklärung seien darüber hinaus jene Punkte festgehalten worden, "die noch in einem Kommentar zum Tarifvertrag einer Präzisierung bedürfen". Die Tarifkommission habe diese Vereinbarung bestätigt. 

Mit Erleichterung begrüße man seitens der Charité das Ergebnis. Der Tarifvertrag sei gerettet, der Streik beendet. 

Verdi teilte allerdings mit, die Bereitschaft, den Streik wiederaufzunehmen, sei weiter hoch. Die Gewerkschaft sei nun beauftragt, "sich konstruktiv kritisch mit angemessenem Misstrauen auf einen Verhandlungsprozess einzulassen". Die Tarifberater erwarten bis Mitte November konkrete Ergebnisse.

In dem Tarifvertrag waren erstmals personelle Mindestbesetzungen für mehrere Stationen des Krankenhauses vereinbart worden.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten