Passwort vergessen
  • News

Demenz: Robert Bosch Stiftung fördert Studienreise in die Niederlande

Ab sofort können sich Interessierte für eine Studienreise in die Niederlade bewerben. Vor Ort werden die Teilnehmer innovative Modelle zur Versorgung von Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus aus erster Hand kennenlernen. Das Institut g-plus der Universität Witten/Herdecke organisiert das von der Robert Bosch Stiftung geförderte Programm. 

Die Fahrt richte sich an alle Personen, die Menschen mit einer Demenzerkrankung im Akutkrankenhaus versorgen. Das teilte die Universität am Mittwoch mit. Die Reise findet im Rahmen des Programms "Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus – Internationale Studienreisen" vom 26. Februar bis 2. März 2018 statt. 

Die Stiftung bezuschusst die Teilnahme mit 70 Prozent. Für Mitarbeiter, die bereits an dem Programm teilnehmen, ist die Studienfahrt kostenfrei.

Weitere Informationen zur Studienreise und zur Bewerbung finden Interessierte ab November hier.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen