Passwort vergessen

ICN-Kongress eröffnet: "Dynamik der Berufsgruppe mit Händen zu greifen"

Nach zwei Jahren Pause ist es wieder soweit: Am vergangenen Samstag ist der Kongress des International Council of Nurses (ICN) in Barcelona feierlich eröffnet worden. Rund 8.900 Pflegende aus aller Welt nehmen an der besucherstärksten Pflegeveranstaltung der Welt teil. Sie dauert fünf Tage und steht in diesem Jahr unter dem Motto "Nurses at the Forefront Transforming Care".

Die Präsidentin des ICN, Judith Shamian, zeigte sich von der hohen Besucherzahl sichtlich beeindruckt. Mehrere Tausend Teilnehmer aus der ganzen Welt seien eine eindrucksvolle Bestätigung dafür, dass die internationale Pflege eine in sich geschlossene, machtvolle Berufsgruppe ist. Mit Blick auf das Veranstaltungsmotto sagte Shamian: "Pflege hat das Potenzial, global eine führende Rolle zu spielen, wenn es darum geht, eine adäquate Gesundheitsversorgung aller Menschen zu gewährleisten. Es ist unsere Pflicht! Lassen Sie uns hierzu in den kommenden Tagen gemeinsam ins Gespräch kommen und Lösungswege diskutieren."

Auch Mary Wakefield, die als Pflegende unter dem ehemaligen US-amerikanischen Präsidenten Barack Obama zeitweise das zweithöchste Amt im Gesundheitsministerium innehatte, machte den Anwesenden Mut, eine künftig wichtige Rolle in der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung zu spielen. "Es ist von hoher Bedeutung, angesichts der bestehenden sozialen Ungleichheiten Pflege zielorientiert weiterzuentwickeln und damit die gesundheitliche Situation aller Menschen zu verbessern." Dabei dürfe vor Ländergrenzen nicht Halt gemacht werden. Der ICN-Kongress sei der ideale Rahmen, um neue Ideen zu entwickeln, Kontakte zu knüpfen und die künftige Ausrichtung festzulegen. Wakefield zeigte sich optimistisch, dass dies gelingt: "Pflegende bilden eine starke Gemeinschaft. Die Dynamik ist in diesem Saal wahrlich mit Händen zu greifen. Sie ist präsent und sichtbar."

Die Grundsatzrede von Wakefield bildete den Auftakt des Kongressprogramms. In den folgenden Tagen stehen weitere sogenannte Key-Note-Speeches von hochrangigen Persönlichkeiten wie Julia Duncan-Cassell, Sozialministerin des westafrikanischen Staats Liberia, und der bekannten US-amerikanischen Pflegewissenschaftlerin Linda Aiken auf dem Programm, die den Einfluss einer guten pflegerischen Personalsituation, Pflegausbildung und Arbeitsbedingungen auf die Mortalität von Patienten nachwies.

Der zweijährig stattfindende Kongress besteht seit 118 Jahren. Veranstalter ist der weltweit agierende ICN mit Sitz in Genf/Schweiz. Der Pflegeweltverbund ist ein Zusammenschluss von 130 nationalen Pflegeverbänden. Damit repräsentiert er 16 Millionen Pflegende weltweit.

Eine Bilderstrecke zur Kongresseröffnung finden Sie hier.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten