Passwort vergessen
  • News

Verdi fordert Mindestpersonal für alle Pflegebereiche

Die Gewerkschaft Verdi hat erneut gesetzliche Vorgaben zur Personalausstattung für alle Pflegebereiche gefordert. „Ich kenne keinen Bereich im Krankenhaus, der nicht pflegesensitiv ist“, sagte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Sylvia Bühler in einer Mitteilung von Dienstag. Es brauche deshalb für alle Pflegebereiche Vorgaben zur Mindestbesetzung, damit Patienten sicher und gut gepflegt würden und Beschäftigte wieder zumutbare Arbeitsbedingungen hätten. Bühler bezeichnete es als inakzeptabel, dass „regelmäßig gegen Vorschriften zum Arbeits- und Gesundheitsschutz verstoßen werde und Krankenhausbeschäftigte aufgrund permanent hoher Belastung erkrankten.“ Neben der langfristigen personellen Verbesserung müssten Pflegende deshalb sofort entlastet werden. Keine Pflegekraft dürfe mehr alleine arbeiten, „weder nachts noch am Wochenende“, forderte die Gewerkschaft. Insgesamt bedürfe es 20.000 Stellen mehr. 

Anfang April hatte das Bundeskabinett die Einführung von personellen Untergrenzen für pflegesensitive Bereiche wie Intensivstationen oder Nachtdienste beschlossen. (MJ) 

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen