Passwort vergessen
  • News

Sana-Verbund fördert Stationsleitungen

Die Sana Kliniken AG hat auf dem 2. Pflegemanagementkongress die besondere Rolle der Stationsleitung herausgestellt. „Die Stationsleitung ist einerseits Ansprechpartnerin für Patienten und Angehörige, andererseits aber eben auch für die Organisation der Abläufe auf Station verantwortlich und Bindeglied zwischen Klinikleitung und Belegschaft“, erklärte die Bereichsleiterin Pflegestrategie der Sana Kliniken AG, Martina Henke. Stationsleitungen seien heutzutage nicht ausschließlich in der Pflege aktiv, sondern trügen darüber hinaus auch große organisatorische Verantwortung. In den kommenden vier Jahren wolle man daher 850 Stationsleitungen insbesondere im Managementbereich schulen, heißt es vonseiten des Klinik-Verbundes. Ein entsprechendes Qualifizierungsprogramm sei im Dezember letzten Jahres gestartet.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch der Pflegeinnnovationspreis des Sana-Verbundes verliehen. Ausgezeichnet wurde das Projekt von Maike Krüger. Die Stationsleitung etablierte das cardio-pulmonale Simulationstraining im gesamten Sanaklinikum Hameln. 

Zu dem internen Kongress kamen am 11. und 12. Mai etwa 500 Teilnehmer aller 50 Sana-Kliniken nach Berlin. (MJ)

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen