Passwort vergessen

Landtagswahl NRW: Verbände appellieren an Politiker

Am kommenden Sonntag wählen die Bürger in Nordrhein-Westfalen einen neuen Landtag. Das nehmen zwei Pflegeverbände zum Anlass, die Politiker im Land an ihre Versprechen für die Pflegenden zu erinnern, etwa wenn es um Mindestpersonalvorgaben, angemessener Vergütung oder eine Landespflegekammer gehe. Entsprechende Positionen der Parteien eingeholt hatten vor kurzem der Verband der Pflegedirektoren und -direktorinnen an den Universitätskliniken und medizinischen Hochschulen in Deutschland (VPU) sowie der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest. „Wir werden genau beobachten, welchen Weg die neue Landesregierung für die Pflege einschlägt – alle nennenswerten Parteien haben sich dafür ausgesprochen, die Wünsche der Pflegenden nach einer Selbstverwaltung ernst zu nehmen“, sagte VPU-Vorsitzender Torsten Rantzsch am Freitag in Düsseldorf. 

Auch die Informationsveranstaltungen beider Verbände zum Thema Pflegekammer zeigten „sehr deutlich“, dass die Pflegenden eine solche Kammer wollten. Vor allem gut informierte Pflegende stimmten einem solchen Vorhaben eher zu als jene, die die Einzelheiten nicht kennen würden. Deshalb wollen beide Verbände ihre Veranstaltungsreihe fortsetzen. Weitere Termine sollen etwa in Hagen, Minden und Bonn stattfinden. (MIL)

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten