Passwort vergessen
  • News

Leitfaden soll Orientierung in Sachen Pflegeberufereform geben

Der Bundesverband Lehrende Gesundheits- und Sozialberufe (BLGS) veröffentlicht in Kürze einen Leitfaden für seine Mitglieder, wie Schulen mit dem beschlossenen Pflegeberufereformgesetz umgehen sollen. Dies sei nötig, um die „bereits jetzt abzusehenden negativen Folgen für die Bildungsinstitutionen möglichst einzudämmen“, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung von Montag. Die „halbherzige Einführung eines teil-generalistischen Ausbildungswegs und der vorläufige Charakter des Gesetzes“ verunsicherten Lehrende und Lernende. Den Schulen werde bei „völlig unsicherem Nutzen ein erheblicher Mehraufwand zur Umsetzung eines aus fachlicher und pädagogischer Sicht dilettantischen Konzepts aufgebürdet“. Der BLGS erlebe bereits jetzt an seinen Mitgliedsschulen konkret Symptome einer Destabilisierung des Pflegebildungssystems. Die Reform sei „berufspolitisch rückständig und pädagogisch unsinnig“. Die traditionelle Dreiteilung des Pflegeberufs werde fortgeführt, obwohl dies europäische Mindeststandards unterlaufe und die angemessene pflegerische Versorgung der Bevölkerung immer stärker gefährde. (MIL)

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen