Passwort vergessen
  • News

Kirchliche Kliniken fordern bundesweite Pflegeassistenz

Die Christlichen Krankenhäuser in Deutschland (CKiD) fordern mit Blick auf die Bundestagswahl neben einer generalistischen und akademischen Pflegeausbildung eine „zweijährige, für eine weitere Qualifizierung anschlussfähige, bundeseinheitlich geregelte und anerkannte Assistenzausbildung“. Insgesamt müssten die Studienplätze und Ausbildungskapazitäten in der Humanmedizin und der Pflege deutlich ausgeweitet werden, um dem Fachkräftemangel wirkungsvoll zu begegnen, heißt es in den CKiD-Positionen zur Bundestagswahl, die am Donnerstag veröffentlicht wurden. 

Zwar sieht auch der derzeitige Vorschlag für eine Kompromisslösung zur Reform der Pflege einen Assistenzabschluss nach zwei Jahren vor. Allerdings ist aktuell noch unklar, wie das am Ende im Detail aussehen soll. Bei dem Präsidenten des Deutschen Pflegerats, Andreas Westerfellhaus, stößt das Vorhaben der Koalitionsfraktionen auf "totale Ablehnung" und verfassungsrechtliche Bedenken, schließlich liege die Assistenzausbildung in der Hoheit der Länder. (BAL)

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen