Passwort vergessen

Ärger in der Notaufnahme: Broschüre schafft Abhilfe

Drei Krankenhäuser in Wiesbaden haben eine Broschüre ins Leben gerufen, die Patienten über die Abläufe in einer Notaufnahme informiert und darüber hinaus erläutert, welcher Adressat in welcher Situation der passende ist. Grund hierfür war, dass Notaufnahmen immer mehr zur Wartezone für all jene würden, die nicht wüssten, wo sie anderweitig Hilfe bekommen könnten. Unmut aufgrund von Unverständnis über lange Wartezeiten sei oft vorprogrammiert.

Neben lebensrettenden Rufnummern enthält die Notfallbroschüre auch lokale Ansprechpartner, wie die Nummer des örtlichen Bereitschaftsdienstes. Mittlerweile ist die Notfallbroschüre in mehreren Sprachen vorhanden und wird nicht nur in der Notaufnahme, sondern auch bei ambulanten Pflegediensten oder im Gesundheitsamt eingesetzt. Die durchweg positive Resonanz auf das Informationstool zeige, dass Aufklärung und Transparenz über medizinische Abläufe gewinnbringend für alle Beteiligten sei, heißt es von verantwortlicher Seite.

Mehr Informationen zur Notfallbroschüre erhalten Sie hier. (MJ)

 

 

 

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten