Passwort vergessen
  • News

Münchenstift: Mehr Geld für Altenpfleger

Ab Januar 2017 erhalten Pflegende der Münchenstift GmbH ein höheres Einstiegsgehalt. Statt der rund 2.700 Euro sollen es dann 3.000 Euro brutto sein. Darauf einigten sich die Gewerkschaft Verdi und der städtische Heimträger im Oktober. Grund für die Erhöhung sei, dass rund ein Drittel der Pflegenden in München nach ihrem erfolgreichen Ausbildungsabschluss zu privaten Arbeitgebern wechselten, berichtete die Süddeutsche Zeitung. Dort sei der Lohn gerade in den ersten zehn Berufsjahren besser. Die Arbeiterwohlfahrt kritisierte allerdings den Tarifvertrag. Eine Lösung müsse mit allen Pflegeheimträgern gefunden werden, nicht nur mit den öffentlichen. Verdi-Verhandlungsführer Lorenz Ganterer sagte indes in einer Mitteilung der Gewekrschaft, dass mit dem Vertrag nun auch andere Träger in Zugzwang kämen, die Pflegenden besser zu bezahlen. 

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen