Passwort vergessen
  • News

Arbeiten im Ausland ist Titelthema der neuen „Die Schwester Der Pfleger"

Der Arbeitsmarkt in der Pflege ist international geworden. Davon profitiert Deutschland, denn zahlreiche ausländische Pflegende verlassen ihre Heimat, um hier zu arbeiten. Gleichzeitig nutzen aber auch deutsche Pflegende die Chance, in Nachbarländern oder auch weiter entfernt, einen Job zu finden. Wer den Schritt in die Ferne nicht scheut, hat derzeit gute Karten. Qualifizierte Pflegepersonen werden in fast allen europäischen Ländern gesucht. „Die Schwester Der Pfleger" stellt einige Menschen vor, die den Schritt ins Ausland gewagt haben und fasst wichtige Fakten für unterschiedliche europäische Länder zusammen: Werden Pflegende gesucht? Welche Voraussetzungen müssen sie mitbringen? Wie ist die Entlohnung?

Außerdem in der neuen Ausgabe: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat neue Empfehlungen zur Vermeidung postoperativer Wundinfektionen veröffentlicht. Diese sind erstmalig weltweit gültig und bringen einige Neuerungen mit sich. Auch der Brandschutz ist ein „brandaktuelles" Thema. Nach einigen Vorfällen in Kliniken und Pflegeeinrichtungen stehen die gängigen Brandschutzvorschriften und -konzepte zunehmend in der Kritik.

Registrierten Nutzern steht die Ausgabe heute schon als >>E-Paper zur Verfügung

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen