Passwort vergessen
  • News

Spitzengespräch zur Hebammenvergütung

Bundesgesundheitsminister Bahr (FDP) will morgen bei einem Treffen in seinem Ministerium zwischen gesetzlichen Krankenkassen und Hebammen moderieren. Sie liegen seit mehr als einem Jahr im Streit über die Leistungsvergütung der Geburtshelferinnen. Nun soll es doch noch zu einer Einigung kommen, ehe am 1. Juli die Prämien für die Haftpflichtversicherungen der Hebammen erneut ansteigen.

Die Haftpflichtprämien waren bereits im vergangenen Jahr so deutlich angestiegen, dass viele freiberufliche Geburtshelferinnen nach Angaben ihrer Verbände in ihrer Existenz bedroht sind. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ gestern berichtete, heben die Versicherer die Prämien im Juli nun noch einmal um mehr als 550 Euro auf insgesamt rund 4.200 Euro an. Das Jahreseinkommen der Hebammen läge im Mittel etwa bei 24.000 Euro.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten