Passwort vergessen
  • News

Huber rechnet mit Zustimmung für Bundesratsinitiative

Bayerns Gesundheitsminister Marcel Huber (CSU) geht davon aus, dass die Bundesratsinitiative des Freistaats zur Entlastung der Krankenhäuser von den geplanten Mehrleistungsabschlägen bei den übrigen Ländern grundsätzlich auf Zustimmung stoßen wird. Das sagte er dem Branchenjournal „Die GesundheitsWirtschaft“. Die pauschalen Abschläge führten dazu, dass die landesweit einheitlichen Preise für alle Krankenhäuser sänken, auch jene, die selbst keine Leistungsausweitungen zu verzeichnen hätten. „Das ist ungerecht, vor allem aber ein Fehlanreiz“, so Huber. Für eine geeignete Steuerungsmöglichkeit hält er hingegen die 2011 eingeführten individuellen Abschläge bei Mengensteigerungen einzelner Häuser.

Das vollständige Interview mit Huber finden Sie in der heute erscheinenden neuesten Ausgabe der „GesundheitsWirtschaft“.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten