Passwort vergessen
  • News

Senioren-Union fordert „Pflege-Inspektor"

Die Senioren-Union (SU) der CDU hat unangemeldete Kontrollen in Pflegeheimen durch Ordnungsämter und Gewerbeaufsicht gefordert. Hintergrund sind sich häufende Berichte über Gewalt gegenüber Pflegebedürftigen durch das Pflegepersonal und ein am Mittwoch Abend vom ZDF ausgestrahlter Bericht über Missstände in einer Bremer Einrichtung. Mit versteckter Kamera war dort gefilmt worden, wie eine Pflegerin eine hilflose ältere Frau unter anderem an den Haaren zieht und anbrüllt.

„Die mit versteckter Kamera dokumentierten Übergriffe einer Pflegerin sind völlig inakzeptabel“, sagte SU-Chef Otto Wulff gestern in Berlin. Leider sei zu befürchten, dass es sich nicht um einen Einzelfall handele, auch wenn der überwiegende Teil der Pflegerinnen und Pfleger eine hervorragende und aufopferungsvolle Arbeit leiste, „die uneingeschränkte Achtung und Respekt verdient und vor unberechtigten Vorwürfen zu schützen ist“. Dennoch sei jeder fünfte der rund 700.000 Heimbewohner in Deutschland einer Umfrage zufolge schon einmal Opfer von Gewalt durch Pflegepersonal geworden. Darum mahnt Wulff strengere Kontrollen durch einen offiziellen „Pflege-Inspektor“ an, der unangemeldete Heimbesuche und spontane Befragungen von Bewohnern durchführen soll. „Allein schon dessen Existenz könne helfen, würdelose Übergriffe auf Seniorinnen und Senioren in Heimen zu verhindern.“ Zudem regte Wulff erneut an, ein offizielles Gütesiegel der Krankenkassen für Pflegeheime einzuführen.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten