Passwort vergessen
  • News

„Aus pflegerischer Sicht so gut wie nichts passiert”

Deutliche Kritik an Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr von den Lehrenden in der Pflege: „Es ist in der jetzigen Legislatur aus pflegerischer Sicht so gut wie nichts passiert“, bemängelt Carsten Drude, Vorsitzender des Bundesverbandes Lehrende Gesundheits- und Sozialberufe (BLGS) im Interview mit dem Fachportal Station24. Zwar seien in den zurückliegenden vier Jahre viele Gutachten erstellt worden, aber an der Umsetzung mangele es.

Drude spricht sich in dem Interview unter anderem für die Vollakademisierung der Pflege und den Übergang zu einer generalistischen Ausbildung  aus. An die Stelle der heutigen drei Ausbildungsberufe zum Kranken-, Kinderkranken- und Altenpfleger solle demnach ein neues gemeinsames Berufsbild treten. Trotz der mangelnden politischen Taten bezeichnet Drude den Pflegeberuf nach wie vor als „hochattraktiv“.

Ein Video des vollständigen Interviews ist unter www.station24.de zu sehen.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten