Passwort vergessen
  • News

Korruption im Gesundheitswesen soll ins Strafgesetzbuch

Union und SPD haben sich offenbar darauf verständigt, die Korruption im Gesundheitswesen als Straftatbestand ins Strafgesetzbuch aufzunehmen. Das meldet die „Berliner Zeitung“ heute unter Berufung auf eine ihr vorliegende Beschlussvorlage der Arbeitsgruppe Gesundheit. Darin hieße es, insbesondere Patienten müssten sich darauf verlassen können, „dass ihre Gesundheit im Mittelpunkt der Behandlung steht“.

Die Einigung würde eine Kurskorrektur für die Union bedeuten. Gemeinsam mit der FDP hatte sie in der schwarz-gelben Bundesregierung lediglich ein Korruptionsverbot ins Sozialgesetzbuch aufnehmen wollen. Der aus der Feder von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) stammenden Gesetzentwurf war aber kurz vor der Bundestagswahl im September im Bundesrat gescheitert.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten