Passwort vergessen
  • News

Klinikum Offenbach weiter in roten Zahlen

Das Klinikum Offenbach, das seit Juli vom privaten Betreiber Sana geführt wird, hat seinen bilanzierten Zwischenabschluss präsentiert. Zu Buche steht zum Stichtag 31. Juli 2013 ein Minus von etwa 80 Millionen Euro, wie das Haus und die Stadt Offenbach gestern mitteilten. Demnach trägt die Stadt die Verluste in Höhe von 50 Millionen Euro. Dieser Betrag ist der Sana Kliniken AG bei Verkauf des bereits defizitären Hauses in diesem Sommer zugesichert worden. Die restlichen 30 Millionen Euro übernimmt der private Betreiber, der 90 Prozent der Anteile des Klinikums hält. Als Gründe für die schlechte finanzielle Entwicklung führten Wirtschaftsprüfer rückläufige Erlöse, hohe Personalkosten und einmalige Sonderbelastungen an.  

Ende Oktober hatte das Offenbacher Haus angekündigt, circa 350 Stellen zu streichen. Insbesondere Service-Jobs in Reinigung, Technik, Archiv und Poststelle sollen davon betroffen sein. Derzeit beschäftigt das Klinikum rund 2300 Mitarbeiter.

 

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten