Passwort vergessen
  • News

Pflegedirektion des St.- Josefs-Krankenhauses neu aufgestellt

Seit Jahresbeginn arbeitet die Pflegedirektion des St. –Josefs-Krankenhauses in Salzkotten mit einem Dreigestirn: Frank Sprenger und Isabel Aguion-Freire de Rensen unterstützen nun Pflegedirektor Markus Kamin. Das teilte das Haus gestern mit. Sprenger und Rensen folgen auf Elfi Büsse, die Ende vergangenen Jahres in Altersteilzeit ging.
Pflegedirektor Kamin nutze den Personalwechsel für einen organisatorischen Neuanfang und setzte neben der bewährten Funktion des Pflegedienstleiters erstmals auch eine Bereichsleitung ein.

Sprenger, der studierter Gesundheits- und Sozialökonom ist, war zuletzt als stellvertretender Pflegedienstleiter in der ambulanten Krankenpflege beim Paderborner Caritasverband tätig. Am St.- Josefs-Krankenhaus kümmert er sich in seiner Funktion als Pflegedienstleiter um das strategische Pflegemanagement, den Pflege- und Funktionsdienst und das Ambulante Pflegezentrum des Hauses.

Rensen arbeitet bereits seit 1977 in der Salzkottener Einrichtung. Hier leitete sie 13 Jahre die Abteilung der Medizinischen Klinik. In ihrer neuen Funktion als Bereichsleiterin übernimmt sie nun Aufgaben zwischen den Mittleren- und dem Führungsmanagement und unterstützt den Pflegedirektor und die Stationsleitungen. Darüber hinaus ist Rensen für die praktische Umsetzung von pflegebezogenen Projekten verantwortlich.

„Die beiden sind eine tolle Kombination aus langjähriger interner Erfahrung in unserem Haus und neuen Impulsen durch externes Know-how“, sagte Kamin. Seine erste Herausforderung habe das neue Team gleich mit Bravour gemeistert: Die jährliche Überprüfung des Ambulanten Pflegezentrums (APZ) durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen schloss das APZ schloss wie im Vorjahr mit der „Traumnote“ 1,0 ab. Der NRW-Durchschnitt liegt bei 1,4.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten