Passwort vergessen
  • News

30 Prozent mehr Altenpflege-Azubis im Norden

2014 haben in Hamburg 30 Prozent mehr Nachwuchskräfte eine Ausbildung in der Altenpflege begonnen als noch im Vorjahr. Das teilte die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Hansestadt mit. Die hamburgische Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks führte diesen Zuwachs vor allem auf die im Ausbildungsjahr 2014/2015 erstmalig eingeführte Umlagefinanzierung zurück. Sie sei ein „wirksames Instrument, um die Zahl der Ausbildungsplätz zu erhöhen". Nun komme es darauf an, den zukünftigen Fachkräften in den Betrieben „eine langfristige Perspektive zu bieten.", sagte Prüfer-Storcks. Mit der Ausbildungsumlage solle unter anderem dem drohenden Pflegekräftemangel entgegengesteuert werden. Dabei werden etwa die Kosten für die Ausbildungsvergütung auf die mehr als 500 Hamburger Pflegebetriebe umgelegt - egal, ob sie ausbilden oder nicht.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten