Passwort vergessen
  • News

Digitalisierung in der Pflege vorantreiben

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel hat eine entschlossenere Digitalisierung in der Pflege gefordert. Es sei ein erster wichtiger Schritt, dass die Pflege Eingang in das E-Health-Gesetz gefunden habe. Die Einrichtungen warteten derzeit auf eine elektronische Vernetzung. Aus Rüddels Sicht gibt es zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für IT in der Pflege: Ein elektronisches Entlassmanagement etwa, inklusive Entlassbrief, um Kommunikation zwischen Krankenhaus und Pflegeeinrichtung sowie den Übergang zwischen den beiden zu verbessern.

Mit einem elektronischen Medikationsplan und einem Rezept, das elektronisch abgeglichen werde, könnten Medikationskaskaden oder gar Fehlmedikationen vermieden werden. Auch das Pflegepersonal würde deutlich profitieren. Eine gute Vernetzung mit Ärzten erhöhe die Sicherheit für Pflegende und die elektronische Übermittlung von Daten spare Wege und damit Zeit.

Die technischen Voraussetzungen seien geschaffen. Nun liege es an den Gremien der Selbstverwaltung, für eine schnelle Umsetzung zu sorgen und nicht weiter zu blockieren. Andere europäische Länder seien Deutschland weit voraus im Bereich der Gesundheits-IT. „Hier müssen wir endlich aufholen."

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten