Passwort vergessen
  • News

Diakonie begrüßt Entwurf zur Sterbehilfe

Die Diakonie Deutschland begrüßt den Gesetzentwurf, mit dem sich Bundestagsabgeordnete zuletzt überfraktionell gegen Sterbehilfe in Form eines verfügbaren, geschäftsmäßigen „Dienstleistungsangebots" wenden. Damit ziehen sie laut Diakonie die Konsequenzen aus den in Umfragen geäußerten Ängsten der Menschen vor einem langen und qualvollen Sterben. „Beihilfe zur Selbsttötung darf in einer humanen Gesellschaft keine Option unter anderen werden, um einem Menschen zu helfen und beizustehen", sagte Diakonie-Präsident Ulrich Lilie vergangene Woche in Berlin.

Hospizliche und palliative Versorgung dürfe aber nicht nur in einer kleinen Zahl von spezialisierten Einrichtungen gewährleistet werden, sondern überall, wo Menschen sterben. Vor allem die Palliativpflege in Altenpflegeheimen und bei ambulanten Pflegediensten müsse dringend ausgebaut werden. Die Weichen hierzu müssten schnell gestellt werden.

 

 

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten