Passwort vergessen
  • News

Käppeli erhält Agnes-Karll-Medaille

Die ehemalige Leiterin des Zentrums für Entwicklung und Forschung in der Pflege (ZEFP) am Universitätsspital Zürich, Silvia Käppeli, soll die Agnes-Karll-Medaille  für herausragende Pflegepersönlichkeiten erhalten. Das teilte heute der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) mit. Der Verband will mit dieser Ehrung auf der 3-Länder-Konferenz am 20.September in  Konstanz vor allem Käppelis Verdienste um die Professionalisierung der Pflegewissenschaft im deutschsprachigen Raum honorieren. Der Preis wird alle 3 Jahre verliehen.

In ihrem Berufsleben habe Käppeli „immer wieder ohne Scheu auf Schwächen und Probleme aufmerksam gemacht. Sei es mit einem Papier zur Rationierung von Pflege im Krankenhaus oder der Reaktion auf die Erfahrungen mit der Versorgung eines sterbenden Familienmitglieds", heißt es in der Mitteilung. Seit ihrer Pensionierung setzt sich die Preisträgerin ehrenamtlich für Flüchtlinge in Afghanistan ein.

Ebenfalls mit einer Ehrung ausgezeichnet wird auf der Veranstaltung der Hochschullehrer für Gerontologie und Pflegewissenschaft Hermann Brandenburg. Er erhält den vom Bibliomed-Verlag und dem Verlag Hans Huber vergebenen Pflegepublizistik-Preis.  Die Auszeichnung für herausragende Autoren pflegebezogener Bücher wird in diesem Jahr zum dritten Mal überreicht.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten