Passwort vergessen
  • News

VDEK kritisiert Krankenhausreform

Der Verband der Ersatzkassen (VDEK) kritisiert, dass das sich derzeit im Gesetzgebungsverfahren befindende Krankenhausstärkungsgesetz (KHSG) wesentliche Problemfelder des Krankenhauswesens ausspare. So würden die Bundesländer unzureichend verpflichtet, die in ihrer Verantwortung liegende Krankenhausplanung nach bundeseinheitlichen Qualitätskriterien durchzuführen. Auch die mangelnde Bereitstellung von Geldern für die Finanzierung von Investitionen durch die Länder würde nicht angegangen. Ebenso fehle ein Ansatz zur Begrenzung der wachsenden Leistungsmenge in den Kliniken sowie eine Personalstrategie.

„Bei den Reformplänen fehlt eine umfassende Finanzierungsstrategie", erklärte VDEK-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner am Freitag auf einem Presseworkshop in Berlin. „In Anbetracht der zu erwartenden Kosten in Höhe von mehr als 8 Milliarden Euro bis 2020, muss dies dringend nachgeholt werden. Die Ausgaben der Reform müssen sonst über Zusatzbeitragssätze finanziert werden, die einseitig zulasten der Versicherten gehen." Darüber hinaus gebe es angesichts der Milliardenkosten der Reform keinen Spielraum für weitere Zugeständnisse an die Leistungserbringer, so Elsner. „Die Forderungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) gehen da erheblich zu weit." Unter anderem weist der VDEK darauf hin, dass das Ende des Versorgungszuschlags keine Kürzung des KHSG sei.

Deutschland gebe im internationalen Vergleich sehr viel Geld für Gesundheit aus, erreiche damit aber nur gute, keine herausragenden Ergebnisse, heißt es in einem VDEK-Papier mit Verwies auf internationale Studien.

 

Archiv

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen