Passwort vergessen
  • News

DBfK drängt auf lückenlose Aufklärung

Angesichts des bundesweiten Abrechnungsbetrugs von vornehmlich russischen Pflegediensten hat der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) umgehende lückenlose Aufklärung und Schutz vor Generalverdacht gefordert. Der DBfK verurteile ausdrücklich jede Form von Leistungsmissbrauch und Abrechnungsbetrug. Der weit überwiegende Teil der Pflegedienste und Pflegefachpersonen arbeite hierzulande völlig korrekt. „Dass jetzt wieder einmal durch Raffgier und Skrupellosigkeit einzelner eine ganze Berufsgruppe in Verruf gerät, ist höchst bedauerlich", kritisierte DBfK-Präsidentin, Christel Bienstein, am Mittwoch. Weiter sagte sie in einer entsprechenden Mitteilung: „Wir wehren uns gegen Pauschalangriffe. Kriminelle Machenschaften sind lückenlos aufzudecken und zu sanktionieren, betrügerischen Kartellen ist die Geschäftsgrundlage zu entziehen. Seriös arbeitende Pflegeunternehmen und ihre Beschäftigten müssen vor dieser Art von Generalverdacht geschützt werden."

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten