Passwort vergessen
  • News

BLGS fordert abermals zügige Umsetzung der Generalistik

Der Bundesverband Lehrende Gesundheits- und Sozialberufe (BLGS) hat sein Bekenntnis zur Generalistik erneut bekräftigt. Der Vorsitzende des Bundesverbands, Carsten Drude, bezeichnete die Zusammenlegung der drei bisher getrennten Berufsbilder Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege am Samstag in Berlin als den „richtigen Weg". Zudem  kritisierte Drude die nach der Bundestagsanhörung des Pflegeberufereformgesetzes in der vergangenen Woche aufgekommenen Gerüchte eines möglichen Scheiterns der generalistischen Ausbildung. Gleichzeitig verdeutlichte der Schulleiter einer Pflegebildungseinrichtung: „Nachdem das Reformvorhaben schon auf die Zielgerade gebracht war, müssen wir uns nun erneut der Tatsache stellen, dass eine inhaltlich angemessene Gestaltung der Pflegeausbildung in Deutschland offenbar nur schwer politisch durchsetzbar ist." Dennoch rief der BLGS die Regierungskoalition auf, an ihrem Vorhaben festzuhalten und dieses zügig umzusetzen.

Am vergangenen Freitag hatte sich Bundesfamilienministern Manuela Schwesig (SPD) nach wie vor zuversichtlich gezeigt, in der SPD-Fraktion eine Mehrheit für die von ihr und Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) initiierte Reform der Pflegeberufe zu bekommen.
 

Autor

Archiv

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen