Passwort vergessen
  • News

François-Kettner: Mehr Personal senkt Infektionsrate und Kosten

Die Vorsitzende des Aktionsbündnisses Patientensicherheit, Hedwig François-Kettner, hat sich für eine bessere Personalausstattung in Krankenhäusern stark gemacht. Dies sei allein aus Gründen des Infektionsschutzes erforderlich, sagte die ehemalige Pflegedirektorin der Charité - Universitätsmedizin Berlin auf dem Fachsymposium Anästhesiepflege, OP-Dienste und Intensivpflege (FAOPI) am Samstag in Berlin. Zahlreiche internationale Studien belegten den Zusammenhang zwischen höherer Personalausstattung examinierter Pflegender und niedrigerer Infektionsraten.

Eine Optimierung des Personalschlüssels sei auch aus Kostengründen geboten, so François-Kettner vor den rund 400 Kongressteilnehmern. Einem Rechenmodell der Techniker Krankenkasse zufolge führten nosokomiale Infektionen zu jährlichen Mehrkosten von zirka 590 Millionen Euro. Ginge man von einer Reduktion nosokomialer Infektionen von 25 Prozent aufgrund eines optimierten Personalschlüssels aus, würde dies zu einer Ersparnis von 147,5 Millionen Euro führen.

 

Archiv

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen