Passwort vergessen
  • News

ZQP startet Aktion #PflegeOhneGewalt

Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat anlässlich des heutigen Welttags gegen Misshandlung älterer Menschen seine bundesweite Aufklärungsaktion #PflegeOhneGewalt gestartet. Mit dieser Initiative will das Zentrum eigenen Angaben zufolge vor allem das Thema Gewalt in der Pflege aus der Tabuzone holen. Auf seinen Social Media Kanälen ruft das ZQP auf, mit einem Post oder einer Videobotschaft zum Botschafter für eine gewaltfreie Pflege zu werden. An dem Aufruf haben bereits die Sprecherin für Pflege- und Altenpolitik der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Elisabeth Scharfenberg, und der Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Pflegepolitik, Erwin Rüddel, teilgenommen.

Der ZQP-Vorstandsvorsitzende, Ralf Suhr, betonte allerdings, dass es nicht darum gehen dürfe, Pflegende an den Pranger zu stellen. Gewalt geschehe oft nicht vorsätzlich oder in böser Absicht, sondern resultiere beispielsweise aus Unbedachtheit. „Gerade bei so einem komplexen und schwierigen Thema gilt es, das Sprech-Tabu zu brechen. Offener Diskurs ist Voraussetzung für gelingende Prävention. Eine Skandalisierung ist deswegen kontraproduktiv", warnte Suhr.
 

Autor

Archiv

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen