Passwort vergessen
  • News

Uniklinik Dresden startet Kampagne "Ich pflege"

Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus rückt mit einer neuen Plakatkampagne die Arbeit seiner knapp 1.900 Pflegenden in den Mittelpunkt. Die Poster im DIN-A1-Format zeigen großformatige Porträtfotos von insgesamt zehn Pflegenden und einer Auszubildenden. Zu den elf unterschiedlichen Aufnahmen gehört zudem jeweils ein Zitat über die Motivation, sich täglich den Herausforderungen der Pflege in einem Krankenhaus der Maximalversorgung zu stellen. Das berichtete die Uniklinik am Mittwoch. Eingeleitet werden die jeweiligen Statements mit den Worten „Ich pflege" – dem Leitmotiv der Kampagne. Ab sofort sind die Poster in den öffentlichen Bereichen von rund 20 Gebäuden des Uniklinikums zu sehen.

„Es war uns wichtig, auf den Plakaten nicht nur ein authentisches Bild des Pflegeberufs zu vermitteln, sondern den Pflegenden selbst die Gelegenheit zu geben, etwas über ihre Motivation für den Beruf zu erzählen", sagte Pflegedirektorin Jana Luntz über die Idee hinter der Aktion. Auch der Medizinische Vorstand, Micheal Albrecht, betonte, man wolle die Arbeit der Pflegenden würdigen und stärker in das öffentliche Bewusstsein rücken. „Denn die Pflege ist ein elementarer Bestandteil der Dresdner Spitzenmedizin."

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen